KVIN 

... verbindet zeitgenössische, klassische Musik mit modernem Jazz. Es ist kraftvolle Streichermusik von einem Klavier umrundet. Gegründed und geleitet wird das Ensemble von dem Bassisten und Komponisten Philipp Kienberger. Nach vielen Jahren der Umtriebigkeit in der Wiener Szene ist KVIN nun die Verarbeitung seiner vielen Eindrücke in ein Kammerensemble. Das Besondere an KVIN ist nicht nur die ungewöhnliche Besetzung sondern auch die Vielzahl der musikalischen Strömungen die ihren Platz finden. Als ein Quintett, genauer als ein tiefes Streichquartett (Geige, Bratsche, Cello, Kontrabass) plus Klavier bewegt sich das Ensemble von kraftvollen Klangstrukturen und starken rhythmischen Teilen zu gesanglichen und oft auch atonalen Melodien. Auch Formen aus Jazz und Pop Musik werden hier und da erkennbar. Diese Verbindung aus Elementen der unterschiedlichsten Musikstilen ist das was den Reiz von KVIN ausmacht. Man fühlt sich manchmal an Alfred Schnittke erinnert oder auch an Ludovico Einaudi aber es ist stets irgendwo dazwischen. Es ist fast so als ob die Musik sich einfach nicht festlegen will, keinen Teil als absolut betrachtet und so einfach weiter fließt, neugierig auf das nächste. In einer Zeit in der es ohnehin schwierig ist Genres zu definieren bietet KVIN eine Kombination die dem Zuhörer Raum lässt sich selbst zu entscheiden. 

www.philippkienberger.com/kvin

KVIN

"Es kann nicht lösen der Mensch..."


 

Philipp Kienberger -Kontrabass/Komposition

Raphael Kasprian - Geige
Emily Stewart - Bratsche
Cornelia Perwein - Cello
Tatjana Wurzer - Klavier


Recorded Dec 3d-5th 2017

at Harmers Bar

Recording, Mix and Master:

Alexander Yannilos

Studio Assistance:

Linda Steiger

Produced by:

Alexander Yannilos & Philipp Kienberger

Artwork: Philipp Kienberger

  • Just Right Into It
  • -
  • KVIN
00:00 / 00:00