0
Video-project by Verein Optimal

Unser erster Release im Doppel-CD-Format ist  auch das erste Album auf dem ausschließlich Kompositionen von Bassist Philipp Kienberger zu hören sind. Philipp gehört, wie auch seine MitmusikerInnen, mit Sicherheit zu den vielversprechendsten österreichischen Musikern seiner jungen Generation und wer ihn und/oder seine Musik schon gehört hat, wird verstehen wie es zu dieser Behauptung kommt: Auf unverwechselbare Art kombiniert er Technik und Experimentierfreude, komplexe Komposition und Ohrwurm, Struktur und Freiheit. Dabei deckt er ein so breites stilistisches Feld ab, dass man hier anfangen könnte ohne Ende Genres aufzulisten, nur um am Ende doch keine treffende Bezeichnung für diesen Sound zu finden. Disziplinär völlig gelöst und ganz selbstverständlich bettet er in all das noch Poesie und Philiosophie. Oder in seinen Worten: "Menschlichkeit und Natürlichkeit als die grundlegendsten musikalischen Wünsche . Ungenauigkeiten, Metren die durch Atmung, Herzschlag und manchmal dem nötigen Schuss Adrenalin definiert sind und Melodien die auch hoffentlich dem guten alten Okzipitallappen wieder was zu arbeiten geben." Klingt nach Chaos? Der Schein trügt...